Das Schiffsradar – wesentlicher Bestandteil eines jeden Schiffes

Das Radar ist heute ein wesentlicher Bestandteil, für Fahrzeuge, um die Navigation zu gewährleisten. Doch nicht nur für die Navigation und Koordination eines Fahrzeugs wie beispielsweise eines Schiffes ist der Radar unverzichtbar. Auch für die Sicherheit ist dieses technische Element ein wichtiges Instrument um ein Schiff zu schützen. Ein einfaches Beispiel ist hier für ein technischer Defekt an einem Schiff welches sich auf hoher See befindet. Mit Hilfe des Schiffsradar kann hier das Schiff schnell geortet werden und somit für die Rettungskräfte ein klares Ziel angegeben werden. Man kann an dieser Stelle sehr einfach erkennen, wie wichtig ein optimal konfiguriertes Navigationssystem ist. Hier spielt aber auch die Software eine wichtige Rolle, um die Navigation und Koordination optimal zu gewährleisten.

E-Zigaretten – Ein neuer Trend?

Immer häufiger sieht man auf den Straßen hierzulande Passanten mit länglichen Metallstiften herumlaufen, die von Zeit zu Zeit eine gewaltige Wolke aus weißem Dampf ausatmen. Aber es ist nicht etwa Winter und extrem kalt. Es handelt sich um den Dunst einer E-Zigarette. Diese steht in direkter Konkurrenz zum klassischen Glimmstängel, der sich ja bei Politik, Gesundheitsorganisationen und einem großen Teil der Bevölkerung sehr unbeliebt gemacht hat. Doch wie steht es um die E-Zigarette, die für viele noch immer fremd und befremdlich wirkt. Ist sie nur ein weiterer Trend oder kann sie sich dauerhaft etablieren. Um das einschätzen zu können, muss man sich aber erst die Funktionsweise der E-Zigarette anschauen, die in ihrer heutigen Form in China entwickelt wurde, aber in den USA erfunden wurde. Die normale Zigarette ist leicht erklärt, denn sie besteht nur aus drei Komponenten. Tabak wird in eine Hülse gefüllt, an deren Mundstück ein Filter zu finden ist. Wird die Zigarette angezündet, so wird der giftige Dunst mit dem Nikotin eingeatmet. Bei der E-Zigarette ist das anders. Diese besteht aus einem Verdampfer, Vorratstank, Akku und dem Liquid. Das Liquid ist dabei auch der Träger des Nikotins, besteht im Wesentlichen aber aus Wasser. Im Verdampfer befindet sich ein Träger für das Liquid und ein Wedel zum Erhitzen, welcher über den Akku angetrieben wird. Trifft das Liquid nun auf den heißen Wedel, so kann der entstehende Dampf eingeatmet werden. Der größte Vorteil der E-Zigarette liegt dabei in der wesentlich geringeren Aufnahme von giftigen Stoffen. Denn neben Wasser und Nikotin ist im Liquid nicht viel mehr enthalten und schon gar nicht Teer und Blausäure. Ist die E-Zigarette jetzt also nur ein Trend oder steckt doch mehr dahinter? Angesichts der vielen Vorteile der E-Zigarette und der relativen schnellen Verbreitung, lässt sich schon lange nicht nur von einem Trend sprechen. Auf lange Sicht können die E-Zigaretten die Gesundheit der Raucher schonen und auch innerhalb der Gesellschaft weniger Schaden durch das Passivrauchen verursachen. Somit wird es weniger Krebspatienten geben, was auch für die Krankenkassen eine Entlastung sein wird. Nebenbei sind E-Zigaretten auch wesentlich günstiger im Unterhalt, weshalb sie für viele sehr attraktiv sind. Studien zeigen auch, dass Nutzer von E-Zigaretten wesentlich einfacher vom Nikotin wegkommen, als Nutzer herkömmlicher Zigaretten. Experimentelle Nachforschungen haben nämlich gezeigt, dass Nikotin nicht allein süchtig macht, sondern weitere Stoffe, die beim Verbrennen des Tabaks entstehen.

Action für den Sommer

Sommer – das ist die Jahreszeit, zu der man die meisten Urlaubstage hat. die voller Spaß, Spannung und Adrenalin sein sollte. mit den meisten Möglichkeiten, Dinge zu sehen und zu tun, die man den Rest des Jahres nicht macht. die man niemals vergessen sollte! Materielle Dinge erfüllen uns zwar mit Glücksgefühlen wenn wir sie kaufen, aber sobald sie zum Alltagsgegenstand geworden sind, verlieren sie ihren Wert. Anders sieht dies allerdings mit Erlebnissen aus! Die Gefühle von Freude, die wir verspüren, während wir etwas Tolles erleben, bleiben auch lange Zeit später noch besonders und hinterlassen ein warmes Wohlfühlgefühl in unserem Herzen, wenn wir uns an sie erinnern. Jetzt haben wir also den Sommer, sollten etwas aus diesem machen und wollen etwas erleben – und dann können wir dies sogar noch günstig tun! Klingt das nicht nach einem Plan? Und wie es das tut! Holt euch nun Erlebnisgutscheine, die euren Sommer unvergesslich machen werden – sei es ein Fallschirmsprung, den ihr immer schon einmal wagen wolltet; Kampfjet fliegen, um euch wie die „Könige des Himmels“ zu fühlen oder eine nette Kutschfahrt mit der Familie – hier ist für jeden etwas dabei! Bei erlebnis-gutschein-portal.de könnt ihr euch nun den Wunsch von einer einzigartigen Erfahrung erfüllen und dies zu einem Preis, den ihr sonst nirgendwo finden werdet! Macht diesen Sommer zum Sommer eures Lebens und bereut keine Sekunde davon!

Der Messestand – Ein Produkt, viele Besucher

Für viele Unternehmen ist der Messestand die Gelegenheit schlechthin, neue Produkte und Innovationen zu präsentieren. Dabei werden diese entweder anderen Unternehmen oder auch der Weltöffentlichkeit präsentiert. Oftmals eröffnen sich dabei auch neue Handelsbeziehungen und Partnerschaften, die auch die Bekanntheit des Produktes fördern können. Bei bestimmten Produkten, vor allem denen, die für die Allgemeinheit gedacht sind, ist es die Masse der einfachen Messebesucher, die ein Produkt bekannt machen können. Ob Auto, Lebensmittel, Technik oder riesige Baumaschinen und Projekte, für alle gibt es Messen. Doch wie wird ein Messestand für ein Unternehmen zu einem Erfolg für das Unternehmen? Dabei gibt es meist viele Aspekte zu beachten und das Zusammenspiel aus vielen verschiedenen Elementen macht einen guten Messestand aus. Zunächst einmal braucht es einen Ort, der gut zugänglich ist und an dem viele Menschen vorbeikommen. Einen Stand früh anzumelden ist daher wichtig, denn die guten Plätze sind meist schnell vergriffen. Bei bestimmten Produkten reicht es aber auch bestimmte Interessengruppen anzusprechen, die selbst zum Produkt finden werden. Bereits im Vorfeld durch Flyer und Werbung auf den Stand aufmerksam zu machen, kann ebenfalls eine Möglichkeit sein, den Verkehr am eigenen Stand zu erhöhen. Um die Attraktivität des eigenen Stands zu erhöhen, muss dieser natürlich auch einladend und ansprechend wirken. Einfach Tische aufzustellen und Plakate aufhängen funktioniert heute nur noch bei Schulwettbewerben und -festen. Interaktive Tafeln, Präsentationen und Dekorelemente sind heutzutage unabdinglich, wenn es darum geht den Stand auffallen zu lassen. „Das Auge ist bekanntlich mit“, ist ein Spruch, der sich auch durchaus auf einen Messestand anwenden lassen kann. Das Produkt alleine kann so gut sein wie es will, wenn es nicht gut vermarktet und präsentiert wird, findet es keinen Zulauf. Apple zeigt da sehr deutlich, wie gute Produktpräsentation funktioniert. Ein Großteil der Produktkosten geht bei Apple auf Werbung, Vermarktung und Präsentation hin. Bei einem Messestand geht es aber nicht nur um den Verkauf von Produkten, sondern auch um das Finden neuer Interessenten, Partner und Investoren. Doch in der Menge der vielen Besucher kann ein ruhiges Gespräch nur schlecht geführt werden und auch ein stilles Örtchen direkt am Stand ist schwer einzurichten. Doch es gibt Lösungen für diese Problematik. Schallgedämmte Wände, die wie ein Puzzle aufeinander gesetzt werden können sind eine effiziente Lösung. So kann auf dem Stand ein Raum isoliert werden, bei dem ein ruhiges Gespräch möglich ist. Der Aufbau und der Abbau gestaltet sich recht einfach, sodass sich solche Schallmauern gut für Messen eignen. Auch für Büroräume und Arbeitshallen eignen sich diese schalldämpfenden Elemente sehr gut. Vor allem die flexible Gestaltung von Räumen macht diese Schallmauern sehr praktisch. Man sieht also, dass es viele Möglichkeiten gibt, einen Messestand zu seinem Erfolg zu führen. Moderne Technik kann dabei einiges dazu beitragen. Ob Präsentationen und Filme, die über den Widescreen Monitor laufen oder Produktvorführungen vor Ort, all das hat seine Wirkung auf potentielle Interessenten. Soll es dann zu einem konkreten Gespräch kommen, helfen schallisolierende Wände dabei, die nötige Ruhe zu haben. Der Gesamteindruck ist am Ende wichtig, sodass alles am Stand seriös und durchdacht wirken sollte.

Wie das Rauchen in den letzten Jahren revolutioniert wurde!

Das Rauchen wurde in den letzten Jahren bei vielen Menschen immer uninteressanter. Die meisten Menschen haben es einfach aufgegeben, dennoch gibt es heute moderne Möglichkeiten um zu Rauchen und den Genuss nicht einfach beiseite zu schieben. Rauchen kann heute noch einfacher sein. Man benötigt beim modernen Rauchen weder Feuerzeug noch Tabak. Die Lösung lautet schlicht und einfach Liquid. Dieses Liquid wird in einer E-Zigarette eingefüllt und kann auf diese Art dennoch zu einem tollen Vergnügen werden. Die E-Zigarette kann überall geraucht werden und belästigt niemanden. Liquids können in zahlreichen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gekauft werden und wer möchte, darf sich gern für mehrere entscheiden, um einfach zu probieren, welches das Richtige für ihn ist. Beim Rauchen eines Liquids kommt es natürlich auf die richtige E-Zigarette an. Diese sind in der Regel mit einem Akku zu betreiben und dieser kann bei Bedarf jederzeit aufgeladen werden. Es gibt die Möglichkeit sich ein Starterset zu kaufen. Die E-Zigarette kann gern geraucht werden und wenn der Bedarf gesunken ist, dann kann diese Zigarette ganz einfach per Knopfdruck wieder gelöscht werden und sie kann in der Handtasche verschwinden. Heute gibt es keine beliebtere Art zu rauchen, weil sie nicht so gesundheitsschädlich ist wie der Rauch einer Zigarette. Zudem muss man nicht raus ins Freie gehen, um eine E-Zigarette genießen zu können. Es gibt als sehr viele Vorteile, die man auch umsetzen sollte. Bei solchem Rauchen kommt es immer darauf an, dass man niemanden belästigt. Wer eine normale Zigarette raucht, wird auf jeden Fall andere Menschen belästigen und das ist gar nicht gut. Diese Menschen sagen es meistens auch, wenn sie sich belästigt fühlen. Und dann sollte man das einfach respektieren und entweder weiter weg gehen oder sich für das Ausmachen der Zigarette entscheiden. Wer sich nun eine E-Zigarette kaufen möchte, um das Rauchen von Tabakzigaretten einstellen möchte, der wird auf jeden Fall fündig. Diese Zigaretten können in unterschiedlichen Farben und Formen gekauft werden. Meistens sind sie auch recht einfach zu bedienen und man muss nicht viel tun, um das Liquid einzufüllen. Diese Zigaretten sind heute beliebter denn je und immer mehr Menschen kaufen sie sich. Daher kann es recht einfach sein, sich dafür zu entscheiden. Rauchen wird mit einer E-Zigarette eher toleriert. Die Gerüche sind angenehm und man kann sich auch neben einen Raucher stellen. Das alles ist die Revolution, die sich auf den Konsum von Zigaretten bezieht und viele wollen es mittlerweile auch akzeptieren. Das Rauchen selbst kann von nun an in einem völlig anderen Rahmen stattfinden und man kann es einfach ausprobieren. Daher ist E-Zigarette eine echte Alternative, bei der es sich lohnt, über einen Onlinekauf nach zu denken. Man kann gern mit den einzelnen Liquids experimentieren und probieren. Es ist einfacher und noch besser für Nutzer.

Tipps um die Exfreundin eifersüchtig zu machen

  „Die Liebe ist ein seltsames Spiel, sie kommt und geht von einer zur anderen“, dieser alte Schlager bringt es auf den Punkt. Ja, so ist es leider oft, die Freundin ist dir abhandengekommen. Die Frage steht im Raum: warum? Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Warum auch immer Paare sich trennen, es ist immer schlimm. Besonders wenn der Liebeskummer den Alltag bestimmt. Du kannst krank werden und überlegst immer, wie bekomme ich meine Herzensdame zurück. Oder hat das Schicksal eingegriffen und es sollte so kommen? Wie auch immer, im folgenden Abschnitt sagen wir Dir, wie Du sie zurück gewinnen kannst. Sie sind oft von Erfolg gekrönt und sie sollen Dir Mut vermitteln. Wie mache ich meine EX eifersüchtig? Einen allgemeinen Tipp möchten wir Dir vorab sagen, bitte übereile nichts und bleibe einfach ruhig und im Vertrauen. Alles wird gut. Leg Dir eine Strategie zurecht und beginne. Aber warte noch ein wenig, ehe Du ihr evtl. eine „Neue“ präsentierst. Das würde auffallen. 1. Zeige ihr nie Deine wahren Gefühle die Du immer noch für sie hast. Lass sie links liegen, lass sie zappeln. Insgeheim wird sie auf eine Reaktion von Dir warten. 2. Lass Deine EX in dem Glauben dass Dir Eure Trennung egal ist. Auch wenn es nicht so ist und Du selber darunter leidest. 3. Verstärke in ihr den Faktor Neid und Eifersucht. Sie soll glauben das du eine Neue hast, auch wenn es nicht so ist. 4. Vermittle ihr den Glauben dass es Dir egal ist, ob sie da ist oder nicht. Sie wird auf jeden Fall unglücklich werden. Dabei ist es egal, ob sie selber einen neuen Freund hat oder allein lebt. 5. Flirte heftig mit anderen Frauen. So wirst Du wieder interessant für sie. Sie wird merken, was sie an Dir hatte. 6. Überlege gut das FÜR und Wider Eurer Trennung. Wenn Du sie dann zurück hast solltest Du Dir Gedanken über Veränderungen in Deiner Beziehung machen. 7. Versuche nicht ihr alles dann wieder recht machen zu wollen, Frauen lieben keine „Weicheier“. In Wirklichkeit lieben sie doch echte Kerle. 8. Sie muss merken, dass Du alleine sehr gut zurechtkommst. Auch wenn es nicht so sein sollte, sie darf es einfach nicht merken. Bleib cool. 9. Solltet Ihr Euch „zufällig“ über den Weg laufen, sei nett und freundlich. Überschütte Sie nicht mit Vorwürfen. Es bringt nichts. 10. Zeige neue Fotos von Dir und Deiner vielleicht neuen Freundin. Zu guter Letzt sei aber noch gesagt. Alles was Du tust, muss echt wirken und nicht zu übertrieben. Sonst merkt sie es doch und Du machst Dich nur lächerlich. Sie merkt es und zieht sich im Endeffekt noch mehr zurück. Das ganze Gegenteil tritt ein. Vergiss nie, Ihr habt Euch ja mal geliebt. Deswegen ist trotz allem ein ganz besonderer Mensch für Dich in Deinem Leben. Weitere Informationen zu diesem Thema, findetest du hier.  

Steigendes Gesundheitsbewusstsein

Das steigende Gesundheitsbewusstsein

Das Gesundheitsbewusstsein in Deutschland hat sich rapide erhöht. Immer mehr Menschen achten auf ihre Gesundheit, was Daten des Robert-Koch-Instituts bestätigen. Dabei tragen wichtige Faktoren wie eine gesunde Ernährung, mehr Bewegung und der Verzicht von Genussgiften zu einer positiven Lebenseinstellung bei. Lediglich ein Ausdruck dieses Gesundheits-Trends stellt der Säfte- und Smoothie-Boom dar, welchen man im Laufe der letzten Jahre erleben konnte. Inzwischen findet man in jedem Supermarkt ein ganzes Regal voller frischer, grüner Säfte und Smoothies, welche zuvor nicht mal eine einzige Regalzeile einnahmen. Der Bedarf ist hier offensichtlich immens gestiegen. Der Wandel im Gesundheitsbewusstsein der Menschen Betrachtet man einmal die Ernährung der 50er oder 60er Jahre, so hat sich die heutige Lebensweise total geändert. Immer mehr Menschen verzichten auf Nikotin und auch der Alkoholkonsum reduziert sich. Nach Daten des Robert-Koch-Instituts ist die Raucherquote bei Frauen von 29 % auf 24 % gesunken, bei den Männern von 38 % auf 31 %. Ebenso haben die sportlichen Aktivitäten zugenommen. Die Menschen lassen ihr Auto stehen und gehen zu Fuß oder melden sich in Fitness-Studios an. Die Teller werden nicht mehr mit fettigen Lebensmitteln befüllt, man achtet auf eine fettarme Versorgung. Dazu gibt es seit jüngster Zeit die vielfältigen Säfte und Smoothies, mit denen jeder etwas für seine Gesundheit tun kann. So kann mit einem Gemüse Smoothie oder Obst Smoothie durchaus eine Mahlzeit ersetzt werden, was der Gesundheit zugute kommt. Gezielte medizinische Innovationen Aber auch der Pharma-Markt hat auf diese Trendwende reagiert. Die Menschen gehen häufiger zu Vorsorgeuntersuchungen oder nehmen Nahrungsmittelergänzungen ein. Durch den demografischen Wandel, in dem die Menschen immer älter werden, steigt der Bedarf an gesundheitsbezogenen Produkten an. Dabei wird nicht nur auf die von den Krankenkassen oder Kostenträgern übernommenen Leistungen gesetzt, sondern die Menschen sind bereit für gesunde Produkte und Dienstleistungen vermehrt Geld auszugeben. Damit soll sich nicht nur das Wohlbefinden verbessern, sondern auch die Lebensqualität. Natürlich stehen auch medizinisch-technische Innovationen im Fokus der Menschen. Immer bessere Medikamente werden erforscht und neue Therapien angeboten, denn für deren Entwicklung und Forschung gibt es keine Alternative. Um die Wirksamkeit von Medikamenten zu verbessern, wird immer mehr die Individualität eines Einzelnen berücksichtigt, denn kein Mensch ist wie der andere. So gibt es heute die Möglichkeit mit einem Gentest festzustellen, der während einem Diagnoseverfahren durchgeführt wird, ob der Patient der einen Darmkrebs hat, der bereits Metastasen gebildet hat, von einem bestimmen Medikament profitieren kann. Mit diesem KRAS-Test werden damit keine unwirksamen Therapiemaßnahmen ausgeschlossen. Die Folge, die Kosten für das Gesundheitssystem sinken, da keine unwirksame und unnötige Therapie bezahlt werden muss. Die ausgewogene Ernährung machts Mit einer gesundheitsbewussten Ernährung beugen Menschen nicht nur Diabetes und einem Herzinfarkt vor sondern auch dem Übergewicht. Übergewicht bringt viele Gelenkerkrankungen und beeinträchtigt gravierend die Lebensweise. Wie die neuesten Studien beweisen, beugt eine gesunde Ernährung auch Krebs vor. War aber muss man verstehen unter eine gesundheitsbewussten Ernährung? Hier sollten Betroffene auf Vollkornprodukte, viel Gemüse und Obst anstatt fettige Burger und Schokolade zugreifen. Auch viele ungesunde Getränke erhöhen das Gewicht und können die zuvor genannten Erkrankungen hervorrufen. Hier haben Betroffene viele Möglichkeiten auf gesundes „Trinken“ umzusteigen. Mit Säften und Smoothies werden dem Körper nicht nur wenig Kalorien zugeführt, sondern auch viele Vitamine und Mineralstoffe. Wer beispielsweise bei Säften auf den Zuckergehalt achtet, der tut schon einiges für seine Gesundheit. Werden Smoothies selbst hergestellt, hat man es in der Hand, etwas für seine Gesundheit zu tun. Grüne Smoothies, die mit gesundem Gemüse hergestellt werden, können dann durchaus eine Hauptmahlzeit ersetzen. Für den berufstätigen Menschen eine große Erleichterung, denn das Getränk kann am Vorabend mithilfe eines Entsafters für den nächsten Tag vorbereitet werden. Die besten Saftpressen bewältigen diese Aufgabe inzwischen in Windeseile. Wer etwas für seine Gesundheit tut, gesunde Säfte und Smoothies zu einer ausgewogenen Ernährung zählt, der hält nicht nur sein Gewicht, sondern er kann auch Risikofaktoren ausschließen. Also falls Sie noch nicht Teil dieser „Gesundheitsbewegung“ sind, schließen Sie sich ihr doch an – Sie tun Ihnen und Ihren Mitmenschen damit einen großen Gefallen!

Wirtschaftspolitik unter Donald Trump

Diesen Freitag hat Donald Trump sein Amt angetreten, und die ganze Welt schaute zu. Schließlich zählt dieser Mann nun zu den mächtigsten Menschen weltweit. Die USA war kurz nach der Wahl geschockt, aber auch gespalten, was den polarisierenden Ausnahme-Politiker angeht. Was wir von Trump lernen können Lernen? Ja, Donald Trump ist vielleicht nicht der Politiker, der mit Sympathie besticht, er könnte aber ein Politiker werden, der mit gewissen Werten glänzt. Donald Trump möchte zum Beispiel sehr viele Jobs schaffen, was nicht nur die Wirtschaft sondern vor allem die Menschen in Amerika nach vorne bringt. Er macht Amerika wieder groß Das war und ist sein Leitspruch, an dem er sich messen lassen muss. Donald Trump hat viel versprochen und sich noch mehr vorgenommen für seine Amtszeit. Ob er das alles halten kann, steht auf einem anderen Blatt Papier. Sollte es so sein, wird er einer der erfolgreichsten Politiker der Welt! Vor der Wahl ist nicht nach der Wahl Nun ist er tatsächlich da und er wird, sofern nichts Unerwartetes passiert, für vier volle Jahre der Präsident von Amerika sein. Nun hat auch der letzte Wähler und Nichtwähler verstanden, dass das was eigentlich nur Utopie sein sollte, Wirklichkeit geworden ist. Donald Trump wird nun regieren. Damit bringt er nicht nur die Welt in ein Ungleichgewicht, wahrscheinlich wird sich durch ihn in den nächsten Jahren vieles ändern – nicht nur in der Politik und der Wirtschaft! Der polarisierende Politiker Kaum hat Politiker polarisiert so wie Donald Trump. Eigentlich ist er Geschäftsmann, kein typischer Politiker. Das kann zum einen eine Chance für die Wirtschaft sein, es kann aber auch die Weltordnung in Frage stellen. Er bricht mit allen Konventionen, allerdings muss man ihm die Chance geben sein Amt mit Taten zu kleiden, die nicht nur die amerikanische Bevölkerung weiter bringt. Voraussetzung dafür ist die Achtung der anderen Staaten. Kein Land der Welt, erst recht nicht so ein großes Land wie die USA, darf andere Staaten ignorieren. Man mag von Donald Trump halten, was man will. Er ist gewählt und nun muss man sehen, was er daraus macht. Diese Chance hat er verdient! Angst und Bange Denn wir brauchen diese starke Nation. Angela Merkel hätte sich vermutlich viel lieber mit Hillary Clinton auseinander gesetzt, zumal sie für vier weitere Jahre kandidieren wird. Doch nun muss sie mit diesem „Trumpismus“ klar kommen. Aber wer ist dieser Trump eigentlich und warum konnte er die Wahl so grandios für sich entscheiden? Der neue Präsident macht anderen Menschen gerne Angst und Bange. Die Frage ist nur, ob so regiert werden kann oder was er in seiner Amtszeit tatsächlich vor hat. Nichts genaues weiß man nicht – und das bereitet den Menschen wirklich Angst. Armes Deutschland Für Deutschland könnte dies bedeuten, dass die eigene Wirtschaft sich komplett umstellen muss. Man möge nur mal an die ganzen Zulieferer in der Industrie denken. Wenn Trump Deutschland den Hahn abdreht, sieht die Wirtschaft alt aus. Sicher ist Trump ein guter Geschäftsmann, ob er auch ein guter Politiker sein wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass Deutschland sich mit Donald Trump auseinandersetzen muss. Politik ist auch eine Art Geschäft. Mit dieser strategischen Ausrichtung muss die Weltwirtschaft in jedem Fall rechnen!

Portrait unserer heutigen Gesellschaft

Was hat die Menschheit schon auf die Jugend geschimpft? Die Jugend kam schon immer schlecht weg, weil sie immer zu faul und immer zu ahnungslos war. Doch heute ist das etwas anders. Die Jugend mutiert zum Spießer, ohne es wirklich zu merken. Früher hat die Jugend noch rebelliert, ohne das eigentliche Ziel dahinter zu kennen. Wer heute noch rebelliert, gilt fast schon als krank. Man hat sich eben damit abgefunden, dass die Dinge so sind, wie sie sind, und dass es so läuft, wie es läuft. Spießig zu sein ist heute nicht mehr verpönt, sondern trendig und angesagt. Der Rebell ist schlichtweg verloren gegangen und es sieht auch nicht wirklich so aus, als ob er in naher Zukunft wiederkommen wird – es sei denn er wird neu geboren! Grund zur Hoffnung Doch es gibt durchaus mehrere Gründe zur Hoffnung. Die Jugend ist heute weiter als sie irgendwann einmal war. Das müssen längst auch ehemalige Jugendliche einsehen. Doch nicht nur die Jugend sorgt heute für Auf- und Wohlstand in diesem Land. Die Menschen aller Altersklassen haben sich mittlerweile zum neuartigen Klassenkampf zusammen gefunden. Jung und alt engagieren sich wieder gemeinsam – und das ist mit Sicherheit ein Grund zur Hoffnung! Die Gesellschaft wird immer älter und spätestens als Rentner fragt man sich, wie der eigene Lebensabend gestaltet werden soll. Der klassische Rentner hat mittlerweile ausgedient. Im Vormarsch sind die neuen Lebensentwürfe, die sich in einer ständig verändernden Gesellschaft fast schon zwangsläufig ergeben. Wie sich junge und alte Menschen vorsichtig begegnen Normalerweise wäre dieses bunt gemischte Konzept von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Wie soll jung und alt harmonisch unter einem Dach leben? Kann das überhaupt gut gehen? Es kann. Viele unterschiedliche Wohnprojekte zeigen, dass der Mehrgenerationen-Haushalt durchaus befruchtend für beide Seiten sein kann. Jung lernt von alt und jung gibt alt den nötigen Halt. Gemeinsam aktiv die Freizeit gestalten heißt beim innovativen Generationen-Wohnen das Motto. Ein Konzept, das in immer mehr Städten in Deutschland zu funktionieren scheint. Auf den eigenen Typ und die Gesamtkonstellation kommt es an! Das klassische Altersheim hat deswegen noch längst nicht ausgedient. Wer im hohen Alter seine Ruhe haben möchte, muss gleichzeitig nicht unbedingt der nachwachsenden Jugend abgeneigt sein. Grundsätzlich funktioniert das Generationen-Wohnen unter einem Dach sowieso nur, wenn alle Beteiligten sich der eigenen Verantwortung und der des Gegenüber bewusst werden. Das kann manchmal ein äußerst schmaler Grad sein, auf dem sich die unterschiedlichen WG-Bewohner bewegen. Haben sich die richtigen Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zum gemeinsamen Wohnen getroffen, kann dies ein sehr abenteuerlicher Lebensabschnitt werden – und zwar für beide Seiten! Was die Zukunft bringt Die nahe und mittelfristige Zukunft wird mit Sicherheit turbulent. Der Fortschritt der modernen Technik schreitet immer mehr voran, das Leben wird zunehmend digital stattfinden, was ja eigentlich heute schon Alltag ist. Es wird standardmäßig Autos geben, die selbst fahren können, aber welcher Autofahrer setzt sich da schon entspannt rein? Höchstwahrscheinlich wird es angesichts all dieser neuen Dinge auch massiven Widerstand, Proteste und Gegenbewegungen geben. Denn nur weil technisch viel möglich sein wird, heißt das noch lange nicht, dass der Mensch das alles auch ausschöpfen muss. Und vielleicht will er das auch gar nicht!