Hartnäckige Verunreinigungen im Haushalt und wie man sie beseitigt

Im Haushalt gibt es unterschiedliche Verunreinigungen, die es gilt zu beseitigen. Ob Küche, Bad, Esszimmer oder Wohnzimmer, Schmutz lauert überall und nicht immer lässt sich dieser einfach entfernen. In solchen Fällen sind spezielle Reinigungsmittel nötig, die bei bestimmten Arten von Flecken besonders effektiv wirken. Küchenreiniger werden dabei meist nicht im Bad verwendet und mit Badreinigern hantiert man besser nicht auf Flächen, die zur Essenzubereitung vorgesehen sind. Dann gibt es noch spezielle Reiniger für Steine im Bad und an Oberflächen. Reinigungsmittel gegen Kalk sind hierbei die häufigste Wahl.

Wer keinen Kalkentferner zur Hand hat, der kann aber dennoch gegen den hartnäckigen Kalk vorgehen. Denn in den käuflichen Reinigern ist meist nur eine schwache Säure enthalten, in der Regel Citronensäure. Diese ist geruchsneutral und besitzt nur einen sehr schwachen, sauren Eigengeschmack. Nicht jeder besitz reine Citronensäure, was aber nicht weiter schlimm ist, denn auch der Saft aus Zitronen kann als Ersatz dienen. Zwar ist Zitronensaft nicht so stark, erfüllt aber seinen Zweck. Im schlimmsten Fall kann man auch auf Speiseessig oder Essigkonzentrat setzen. Hierbei sollte aber der unangenehme Geruch berücksichtigt werden. Auch sollten Objekte, die mit Essig entkalkt wurden, mit viel Wasser nachgespült werden, da sonst der Geschmack nachwirkt.

Ein anderes Problem findet sich in der Küche: Fettflecken. Ob auf der Arbeitsfläche, in der Pfanne oder auf Griffen. Nach dem Kochen finden sich viele Fettflecken in der Küche, die mal einfacher und teils nur sehr schwer lösbar sind. Auch hier sind spezielle Reinigungsmittel nötig. Während dünne Fettfilme noch mit Wasser und Spülmittel gelöst werden können, sind eingebrannte Essensreste mit Fett oft zu viel für das Spülmittel. Solche Verunreinigungen sollten mit speziellen Fettlösern eingeweicht und gelöst werden. Bei Fettflecken auf bestimmten Oberflächen sollte Acht gegeben werden. Denn empfindliche Oberflächen wie Edelstahl-, Holz oder Hochglanzoberflächen bedürfen besonders sorgsamer Pflege. Vor allem Holz sollte von Zeit zu Zeit mit Holzpflegeprodukten behandelt werden.

So stellt auch Parkett viele vor Herausforderungen. Zwar ist das verwendete Holz meist robust und wenig empfindlich, doch falsche Reinigung kann dem Naturmaterial schaden. Spezielle Parkettreiniger sollten verwendet werden. Auch sollte das Holz nur mit feuchten Lappen oder einem Wischmopp gereinigt werden. Zu viel Wasser kann das Holz aufquellen lassen. In gewissen Zeitabständen kann das Holz auch mit Bienenwachsmitteln behandelt werden. Das pflegt die Oberfläche und macht das Holz langlebiger. Die Anwendungshäufigkeit hängt dabei sehr stark von der Art des Holzes und seiner Verarbeitung ab. Ähnliches gilt auch für Marmorböden, die auch nur mit schonenden Reinigern geputzt werden sollten. Aggressive Reinigungsmittel sollten gänzlich vermieden werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.