Steigendes Gesundheitsbewusstsein

Das steigende Gesundheitsbewusstsein

Das Gesundheitsbewusstsein in Deutschland hat sich rapide erhöht. Immer mehr Menschen achten auf ihre Gesundheit, was Daten des Robert-Koch-Instituts bestätigen. Dabei tragen wichtige Faktoren wie eine gesunde Ernährung, mehr Bewegung und der Verzicht von Genussgiften zu einer positiven Lebenseinstellung bei. Lediglich ein Ausdruck dieses Gesundheits-Trends stellt der Säfte- und Smoothie-Boom dar, welchen man im Laufe der letzten Jahre erleben konnte. Inzwischen findet man in jedem Supermarkt ein ganzes Regal voller frischer, grüner Säfte und Smoothies, welche zuvor nicht mal eine einzige Regalzeile einnahmen. Der Bedarf ist hier offensichtlich immens gestiegen.

Der Wandel im Gesundheitsbewusstsein der Menschen

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein

Betrachtet man einmal die Ernährung der 50er oder 60er Jahre, so hat sich die heutige Lebensweise total geändert. Immer mehr Menschen verzichten auf Nikotin und auch der Alkoholkonsum reduziert sich. Nach Daten des Robert-Koch-Instituts ist die Raucherquote bei Frauen von 29 % auf 24 % gesunken, bei den Männern von 38 % auf 31 %. Ebenso haben die sportlichen Aktivitäten zugenommen. Die Menschen lassen ihr Auto stehen und gehen zu Fuß oder melden sich in Fitness-Studios an. Die Teller werden nicht mehr mit fettigen Lebensmitteln befüllt, man achtet auf eine fettarme Versorgung. Dazu gibt es seit jüngster Zeit die vielfältigen Säfte und Smoothies, mit denen jeder etwas für seine Gesundheit tun kann. So kann mit einem Gemüse Smoothie oder Obst Smoothie durchaus eine Mahlzeit ersetzt werden, was der Gesundheit zugute kommt.

Gezielte medizinische Innovationen

Medizinische Fortschritte

Aber auch der Pharma-Markt hat auf diese Trendwende reagiert. Die Menschen gehen häufiger zu Vorsorgeuntersuchungen oder nehmen Nahrungsmittelergänzungen ein. Durch den demografischen Wandel, in dem die Menschen immer älter werden, steigt der Bedarf an gesundheitsbezogenen Produkten an. Dabei wird nicht nur auf die von den Krankenkassen oder Kostenträgern übernommenen Leistungen gesetzt, sondern die Menschen sind bereit für gesunde Produkte und Dienstleistungen vermehrt Geld auszugeben. Damit soll sich nicht nur das Wohlbefinden verbessern, sondern auch die Lebensqualität. Natürlich stehen auch medizinisch-technische Innovationen im Fokus der Menschen. Immer bessere Medikamente werden erforscht und neue Therapien angeboten, denn für deren Entwicklung und Forschung gibt es keine Alternative.

Um die Wirksamkeit von Medikamenten zu verbessern, wird immer mehr die Individualität eines Einzelnen berücksichtigt, denn kein Mensch ist wie der andere. So gibt es heute die Möglichkeit mit einem Gentest festzustellen, der während einem Diagnoseverfahren durchgeführt wird, ob der Patient der einen Darmkrebs hat, der bereits Metastasen gebildet hat, von einem bestimmen Medikament profitieren kann. Mit diesem KRAS-Test werden damit keine unwirksamen Therapiemaßnahmen ausgeschlossen. Die Folge, die Kosten für das Gesundheitssystem sinken, da keine unwirksame und unnötige Therapie bezahlt werden muss.

Die ausgewogene Ernährung machts

Gesunde Ernährung mit Säften und SmoothiesMit einer gesundheitsbewussten Ernährung beugen Menschen nicht nur Diabetes und einem Herzinfarkt vor sondern auch dem Übergewicht. Übergewicht bringt viele Gelenkerkrankungen und beeinträchtigt gravierend die Lebensweise. Wie die neuesten Studien beweisen, beugt eine gesunde Ernährung auch Krebs vor. War aber muss man verstehen unter eine gesundheitsbewussten Ernährung? Hier sollten Betroffene auf Vollkornprodukte, viel Gemüse und Obst anstatt fettige Burger und Schokolade zugreifen. Auch viele ungesunde Getränke erhöhen das Gewicht und können die zuvor genannten Erkrankungen hervorrufen.

Hier haben Betroffene viele Möglichkeiten auf gesundes „Trinken“ umzusteigen. Mit Säften und Smoothies werden dem Körper nicht nur wenig Kalorien zugeführt, sondern auch viele Vitamine und Mineralstoffe. Wer beispielsweise bei Säften auf den Zuckergehalt achtet, der tut schon einiges für seine Gesundheit. Werden Smoothies selbst hergestellt, hat man es in der Hand, etwas für seine Gesundheit zu tun. Grüne Smoothies, die mit gesundem Gemüse hergestellt werden, können dann durchaus eine Hauptmahlzeit ersetzen. Für den berufstätigen Menschen eine große Erleichterung, denn das Getränk kann am Vorabend mithilfe eines Entsafters für den nächsten Tag vorbereitet werden. Die besten Saftpressen bewältigen diese Aufgabe inzwischen in Windeseile.

Wer etwas für seine Gesundheit tut, gesunde Säfte und Smoothies zu einer ausgewogenen Ernährung zählt, der hält nicht nur sein Gewicht, sondern er kann auch Risikofaktoren ausschließen. Also falls Sie noch nicht Teil dieser „Gesundheitsbewegung“ sind, schließen Sie sich ihr doch an – Sie tun Ihnen und Ihren Mitmenschen damit einen großen Gefallen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.